skip to Main Content

Das Fischerei- und Seefahrtsmuseum ist wie alle staatlich anerkannten Museen verpflichtet, innerhalb des eigenen Verantwortungsbereiches Forschung zu betreiben, die sowohl die Kultur- als auch die Naturgeschichte umfasst.

Kulturhistorisch beschäftigt sich das Museum mit Folgendem:

  • Dänisches Fischereigewerbe in all seinen Formen, seine Kulturgeschichte sowie die Sozial- und Gewerbestruktur
  • Allseitige Ausnutzung der Küsten- und Meeresressourcen durch die Küstenkultur
  • Offshore-basierte Ausnutzung der Energieressourcen der Natur
  • Sämtliche Aspekte der Vergangenheit und Gegenwart der Seefahrt mit Augenmerk auf die Häfen und Gewässer in Westjütland, hierunter die Wattenmeerregion und die Nordse
  • Die Forschung findet im Zentrum für Maritim- und Gewerbegeschichte (CME) statt, welches das Museum in Zusammenarbeit mit Dänemarks Industriemuseum in Horsens und der Süddänischen Universität unterhält.

Naturhistorisch beschäftigt sich das Museum mit Folgendem:

  • Dänische Meeresumwelt sowie Zusammenhänge zwischen den Meeresorganismen und den menschlichen Aktivitäten
  • Naturverhältnisse im Wattenmeer
  • Meeressäuger in dänischen Gewässern

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit

40 Jahre Forschung im Fischerei- und Seefahrtsmuseum – Artikel im Jahrbuch des Fischerei- und Seefahrtsmuseums Sjæk’len 2007

en de da
Back To Top
×Close search
Suche
X

Denne hjemmeside bruger cookies til at forbedre din oplevelse. Vi antager, at du er okay med dette, men du kan fravælge, hvis du ønsker det Læs mere

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close